Katachi-Art - Informationen zu antiken Tanto
Tanto-Sonderformen und American-Tanto

lastlegend_europe_logo.png Logo-Anim1.gif
Infoseiten zu:

 

Der Tanto Seite 4

Eine weitere Sonderform ist der Sunobi-Tanto. Beim diesem Tanto, der von der Klingenlänge her eigentlich schon ein Wakizashi ist, von der Hira Zukuri Klingenform aber ein Tanto, liegt die Klingenlänge über 1 Shaku. Der Klingenrücken ist in der Regel leicht gewölbt, d.h. der Tanto weist eine leichte Sori (Klingenkrümmung) auf.

Die bei westlichen Messern als Tantoklinge bezeichnete Klingenform mit einem Trenngrat (Yokote) vor der Spitze (Kissaki), bei der die Spitze oftmals sehr steil und vor allem gerade zum Klingenrücken hochläuft, ist eine Erfindung amerikanischer Messer-macher und eine Abwandlung der Schwertklingenform Shinogi Zukuri.

 

Diese früher auch als American Tanto bezeichnete Klingenform, die häufig auch dem Ninjaschwert angedichtet wird, hat es so nicht gegeben, am allerwenigsten an einem Tanto.

Es finden sich zwar sehr selten Tanto in der Shinogi Zukuri Form, aber diese weisen dann eine gewölbt zum Klingenrücken laufende Kissaki auf, wie man sie auch am Katana und Wakizashi findet.

Tanto4.jpg

Aktuell im Shop 09.08.2014
  -  © Katachi-Art 2014 Seiten-Layout & Bearbeitung: Webanode